Familienforschung auf den Inseln Usedom und Wollin
Genealogie-Forschungsgruppen für Usedom und Wollin
im Verein für pommersche Familien- und Ortsgeschichte "Pommerscher Greif e.V."
Startseite

Veröffentlichungen

Archiv-Bestände

Genealogie
Insel Usedom

  Kirchspiele Usedom

  Familienforscher und
  Projekte Usedom

  Forschungsergebnisse   (Kirchenbuchauszüge,   Personendaten)

  familiengeschichtliche   Literatur & Quellen

  Mitgliederbereich

Genealogie
Insel Wollin

  Wegweiser
  Ahnenforschung
  Wollin

  Kirchspiele Wollin

  Familienforscher und
  Projekte Wollin

  Forschungsergebnisse   (Kirchenbuchauszüge,   Personendaten)

  familiengeschichtliche   Literatur & Quellen

  Mitgliederbereich

Benachbarte Regionen

  Lassan

  Bauer-Wehrland

  Wolgast

  Neuwarp

  Orte im Kreis Cammin

Spezialforschungen

  Familie Wiedemann

  Familie von Lagerström

Kontakt

  Haftungsausschluß


Die Einwohner der Insel Usedom in den preußischen Steuerakten 1700-1833

Diese Veröffentlichung bietet eine Auflistung aller Einwohner für 11 königliche Amtsdörfer auf der Insel Usedom im Zeitraum 1700-1833 in 6-Jahres-Abschnitten. Somit liegt ein aller 6 Jahre aktualisiertes "Adreßbuch" der betreffenden Orte vor und bietet eine fast lückenlose Aufstellung der dort lebenden Familien seit der schwedischen Landesaufnahme. Die Listen basieren auf den archivierten preussischen Steuer-Akten, welche die durch die einzelnen Untertanen gemäß ihrem Stand und Besitz zu zahlenden Abgaben in 6-Jahres-Abschnitten enthalten.

Gleichzeitig erlaubt die zeitliche Nähe zur schwedischen Landesaufnahme von 1693 eine Korrektur der dort aufgrführten Familiennamen. Kam es bei der schwedischen Landesaufnahme durch die Übertragung vom damalig gebräuchlichen Plattdeutschen ins Alt-Schwedische und deren 1995 herausgegebener Übersetzung ins heutige Hochdeutsch zu Verfälschungen, die einige Familiennamen kaum noch erkennbar machen, so liefert die im Original auf deutsch vorliegende Beschreibungen ab 1700 ein Hilfsmittel zu deren Korrektur und zeigt die Einwohnerentwicklung unmittelbar nach der schwedischen Landesaufnahme.

In mehrjähriger Arbeit hat der Autor die Originalakten in den Archiven gesichtet und die vorliegende Veröffentlichung erstellt. Die Tabellen sind keine eins-zu-eins Abschriften der einzelnen preussischen Steuerakten, sondern eine Extraktion und Zusammenfassung von darin enthaltenen genealogischen Informationen aus mehreren Tabellen und Listen (Prästationslisten, Mühlentabellen, Handwerkerlisten, Grundgeldtabellen u.a.). Sie bieten Orts- und Familienforschern nicht nur eine ideale Ergänzung für vorhandene oder Ersatz für verlustig gegangene Kirchenbücher, sondern erlauben es, mittels des aufgeführten Bevölkerungsquerschnitts eines Dorfes im 6-Jahres-Rhythmus, das Vorhandensein einer Familie mitsamt ihrer Kinder zu ermitteln und über fast das gesamte 18. Jahrhundert zu verfolgen. Nachfolgend ein Auszug für die Ortschaft Liepe im Jahr 1750 (Einwohner mit ihren, nach Alter und Geschlecht aufgeführten Kindern, Gesinde und im selben Haus wohnenden Einliegern):

Besonders interessant sind die in den Steuerunterlagen enthaltenen Informationen über die dörflich-soziale Struktur Usedoms. Anders als in der Schwedischen Landesaufnahme 1693 können den preussischen Steueranschlägen auch Informationen über Frauen, Kinder und die niederen dörflichen Schichten (Einlieger, Gesinde) entnommen werden, welche die Mehrzahl der dörflichen Einwohner bildeten.

Die Veröffentlichung umfasst folgende Ortschaften im Lieper Winkel und Zentral-Usedom: Benz, Grüssow, Quilitz, Liepe, Morgenitz, Neppermin, Rankwitz, Reestow, Stoben, Warthe, Zempin

Enthaltene Jahre: 1700, 1704, 1716, 1721, 1725, 1732, 1738, 1744, 1750, 1759, 1770,
                          1776, 1782, 1788, 1794, 1800, 1806, 1833
Umfang: 106 Seiten, über 1700 Namen
mit Erläuterungen, Namensregister und Glossar

Zur Deckung der Druck- und Postversandkosten, wird um die Erstattung dieser Kosten in Höhe von € 14,00 gebeten. Möchten Sie die Veröffentlichung beim Autor bestellen oder haben Sie weitere Fragen, dann wenden Sie sich bitte, unter Angabe Ihrer Postadresse (zur Zusendung der Ausarbeitung):

per eMail an akten @ rankwitz-im-lieper-winkel.de (bitte Stichwort "Steuerlisten" mit angeben)